Hochzeit im Eisighof in Wilfingen – Becky & Jochen in LOVE

Klar erinnern wir uns an jede einzelne Hochzeit auf der wir jemals fotografiert haben, aber die Hochzeit von Becky und Jochen begann mit einem Riesenschreck und endete mit dem schönsten Hochzeitstanz ever, somit werden wir genau diese Hochzeit gar nie nicht vergessen 🙂

Was war passiert? Zwei Tage vor der Hochzeit klingelte mein Telefon, Becky war dran. Soweit nicht weiter ungewöhnlich, denn wir telefonieren mit all unseren Brautpaaren nochmals kurz vor der Hochzeit um letzte Uhrzeiten und Treffpunkte abzustimmen. Aber als Becky dann erzählte, dass sie einen „kleinen“ Unfall hatte und ihr Fuß in einer dicken Schiene steckt, weil sie sich sämtliche Bänder im Fuß gerissen hatte, da war ich dann kurz sprachlos. Aber Becky nicht! Voller Zuversicht konnte sie die Ärzte im Krankenhaus davon überzeugen, dass sie am Samstag erst mal Hochzeit feiern musste und danach könnten sie dann operieren. Krass oder? Jeder andere wäre am Boden zerstört gewesen, vor allem waren die Schmerzen ja auch nicht ganz ohne. Hochzeit im Rollstuhl? Ja, warum eigentlich nicht…

So waren Christina und ich dann echt mal gespannt, wie die freie Trauung im Garten des schönen Eisighofes in Wilfingen ablaufen würde. Eigentlich war geplant, dass der Brautvater die Braut zum Altar führen würde, über den roten Teppich zum Bräutigam. Mit dem Rollstuhl ging das leider nicht und so hat der Brautvater und der Schwiegervater die Braut kurzerhand auf Händen nach vorne getragen! Spätestens da wurde die eine oder andere Träne vergossen. 🙂

Nach einer lustigen, schönen und emotionalen Trauung mit unserem Lieblingstrauredner Stefan Bitzer, trug Jochen seine Becky dann zum Sektempfang. Es wurde gefeiert, gelacht und niemand fand es komisch, dass die Braut im Rollstuhl saß. Zum Portraitshooting ist Becky dann sogar kurz hingestanden. 10 Minuten Shooting mit 2 Fotografinnen – wir haben Gas gegeben und es sind viele wundervolle Bilder entstanden. Das ist der Vorteil wenn man zu zweit fotografiert! Doppelte Ausbeute!

Am Abend waren wir gespannt auf den Hochzeitstanz: Wie sollte Becky denn nur tanzen können mit dem Fuß in der Schiene und im Rollstuhl???? Die Lösung war einfach und genial: Jochen setzte Becky auf einen Servierwagen und schon konnte es losgehen. Für uns war dies der schönste und emotionalste Hochzeitstanz den wir je gesehen hatten, auch wenn er ganz, ganz anders war, als man sich das im Allgemeinen so vorstellt.

Wir haben echt was lernen dürfen auf dieser Hochzeit: Auch wenn es mal anders läuft als geplant, mach das Beste draus und lass dir die Laune nicht verderben! Becky und Jochen sind das beste Beispiel, vielen Dank an euch beide! Bleibt wie ihr seid und lasst euch nicht unterkriegen.

Küsschen, Christina und Kessi

P.S.: Die OP am Montag nach der Hochzeit verlief ohne Probleme und jetzt ein paar Monate später hüpft und springt Becky wieder wie zuvor 🙂

 

Keine Kommentare
Poste einen Kommentar....

Deine E-Mail Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Pflichtfelder sind markiert *

*